Landesliga

Mit Giovanni di Feo soll Kontinuität beim FSV Rheinfelden einkehren

Matthias Konzok

Von Matthias Konzok

Do, 11. Juni 2020 um 20:31 Uhr

Landesliga Staffel 2

BZ-Plus Neues Stadion in Sicht, neuer Trainer bereits da: Der Fußball-Landesligist FSV Rheinfelden vereint ein Erfolgstrio aus Hertener Zeiten. Mit Chefcoach Giovanni di Feo soll Kontinuität einkehren.

Dieter Maier ist keiner, der um den heißen Brei herumredet. "In einem Jahr als Sportchef habe ich drei Trainer verbraten", sagt Maier mit selbstkritischem Unterton. Zugleich verzichtet er allerdings auf die eigene Ehrenrettung. Denn die Details der wenig schmeichelhaften Statistik verschweigt der Sportchef des Fußball-Landesligisten FSV Rheinfelden. Seine einzige Entlassung betraf ein Trainerduo (Jilg/Weis) und der aktuelle Coach Giuseppe Stabile kehrt nun aus eigenem Antrieb zum A-Kreisligisten SV BW Murg zurück.

Und während Maier über den FSV sinniert, sehnt er sich nach "Konstanz", weshalb es gut passt, dass der neue FSV-Coach Giovanni di Feo, 50, seinerseits "Kontinuität" als wichtigen Aspekt für sein neues Engagement benennt. Förderlich ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ