Güterverkehr

Neue Häfen am Mittelmeer entlasten die Rheintalbahn

Rolf Reißmann

Von Rolf Reißmann

Di, 21. Januar 2020 um 08:42 Uhr

Wirtschaft

BZ-Plus Italienische Großprojekte wirken sich auf Südbaden aus: Weil Containerschiffe mit Waren für die Schweiz künftig an neuen Mittelmeerhäfen anlegen können, müssen die Güter nicht mehr durchs Rheintal chauffiert werden.

Zwei Ereignisse im Dezember blieben in den Medien weitgehend unbeachtet. Sie werden jedoch enorme Bedeutung für den Eisenbahnverkehr im Rheintal erlangen – nicht gleich in diesem und im kommenden Jahr, aber beim Ausbau der Rheintalbahn muss man ja ohnehin in Jahrzehnten denken.

Die erste Meldung: Zum Fahrplanwechsel bei den Bahnen in Europa ging Mitte Dezember westlich von Genua der neue Hafen Vado Ligure in Betrieb. Die riesige Schiffsanlegestelle neben der Kleinstadt Savona wurde nach einem völlig neuen Konzept angelegt. Die 700 Meter langen Kais liegen nicht mehr in einer geschützten Bucht am Ufer, sondern sie sind als Insel hinaus ins Meer geschoben. Der Hafen geht also zu den Schiffen.

Der Vorteil solcher Tiefwasserhäfen: Die riesigen Containertransporter mit bis zu 400 Metern Länge und einer Kapazität von etwa 20.000 TEU (das sind 20-Fuß-Container, sie gelten als Maßeinheit im Containerumschlag. ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ