Nordkoreas neue Nr. 2

Fabian Kretschmer

Von Fabian Kretschmer

Mi, 24. Juni 2020

Ausland

BZ-Plus Kim Jong-uns jüngere Schwester führt den Eskalationskurs gegen Südkorea an / Wird die 32-jährige Kim Yo-jong gar auf die Thronfolge vorbereitet?.

Im Frühjahr 2018 bezauberte die schüchterne 32-Jährige mit dem mädchenhaftem Charme die südkoreanische Öffentlichkeit. Kim Yo-jong reiste als erstes Mitglied der Kim-Dynastie überhaupt in den südlichen Nachbarstaat. Ob beim Besuch eines K-Pop-Konzerts oder im Eishockeystadion neben dem steif wirkenden US-Vizepräsidenten Mike Pence: Die jüngere Schwester von Diktator Kim Jong-un verkörpert seit jener Charme-Offensive während der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang die "Soft Power" eines Regimes, das sonst fast ausschließlich aufgrund seiner Raketentests, Hungersnöte und politischen Gefangenenlager Schlagzeilen macht. Nun jedoch lernt die Welt eine ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ