Alle auf einer Wellenlänge

ddn

Von ddn

Do, 14. Januar 2010

Offenburg

Polizei, Rettungs- und Sicherheitsdienste erwarten sich vom neuen Digitalfunk bessere Vernetzung

OFFENBURG (ddn/hsl). Der Digitalfunk kommt. "Endlich!" sagen Polizei und Rettungsdienste. Doch die Freude über die technische Neuerung ist nicht ungeteilt: Allein im Ortenaukreis werden 26 Sende- und Empfangsstationen eingerichtet, an sieben Standorten im Kreis müssen dazu sogar neue Masten gebaut werden. Das ist wegen der Funkwellen bisweilen umstritten, aber auch aus Sicht der Landschaftsplaner nicht leicht zu schlucken. Je nach Topografie werden die Masten eine Höhe von bis zu 60 Metern erreichen.

Landesweit, so schätzt Reiner Möller vom Innenministerium in Stuttgart, regt sich an etwa einem Drittel der Standorte Widerstand in der Bevölkerung, teilweise wollen die Gemeinden ihr Einvernehmen versagen. Im Ortenaukreis dagegen haben sich die Wogen nach Angaben der Landespolizeidirektion in Freiburg bereits geglättet: "Es gibt keinen Widerstand mehr", sagt Thomas Vieser, "wir konnten die Bedenken ausräumen". Vieser betreut als Kriminalhauptkommissar die Baumaßnahmen in mehreren Landkreisen im Südwesten. ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ