Auf Rettungsfahrt mit der "Sea-Eye"

Susanne Ramm-Weber

Von Susanne Ramm-Weber

Fr, 26. Januar 2018

Offenburg

Susanne Steuber zu Gast bei der Flüchtlingshilfe Rebland.

OFFENBURG. Susanne Steuber hat mehrfach an Rettungsaktionen der Hilfsorganisation "Sea-Eye" im Mittelmeer zwischen Malta und Libyen teilgenommen. Beim 19. Treffen der Flüchtlingshilfe Rebland berichtete die hauptberuflich beim Landratsamt Ortenau tätige Vermessungs-Ingenieurin im Gemeindezentrum der Johannes-Brenz-Gemeinde in Rammersweier über die Hilfsaktion.

Susanne Steuber, die sich 2016 und 2017 an Rettungsaktionen der Mission Sea-Eye engagiert hat, berichtete über Einsatz wie Organisation anhand eines an Bord von der Kamerafrau Lena Frisch gedrehten Films. Zuvor hatte Flüchtlingshilfe-Koordinator Heribert Schramm die Anwesenden begrüßt. Auf die Idee, ihren Urlaub an Bord der Sea-Eye, einem ehemaligen Rostocker Fischkutter, zu verbringen, kam Steuber durch einen Fernsehbericht im Februar 2016.
...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ