Film

"Tom und Hacke" wurde teils in der Ortenau gedreht

Nicolas Schmid

Von Nicolas Schmid

Di, 17. Juli 2012 um 12:46 Uhr

Offenburg

Regisseur Norbert Lechner hat mit Hauptdarstellern und Komparsen aus Offenburger Schulen "Tom und Hacke" teils in der Ortenau gedreht.

OFFENBURG. Brezeln, Volksmusik und weiß-blaue Farben wohin man schaut: Am Sonntag war bayrisches Flair im Offenburger Forum-Kino angesagt. Der Anlass: Der Hauptdarstellerbesuch zur Vorpremiere des Kinderkrimis "Tom und Hacke", ein auf der Geschichte von Huckleberry Finn und Tom Sawyer aufbauender Film, der im Bayern der Nachkriegszeit spielt.

Im Film wird in tiefstem bayrischen Dialekt gesprochen und auch die geladenen Nachwuchsschauspieler Julia Forstner ("Biggi") und Yannik Kuhl ("Loisl") sind für ungeübte Ohren nicht leicht zu verstehen. Gedreht wurde trotzdem nicht nur im Südosten Deutschlands, sondern auch in der Ortenau. "Wir ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ