Heitersheim

Orden nimmt Stellung zur Debatte um das Malteserschloss

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 20. Juli 2019 um 14:00 Uhr

Heitersheim

BZ-Plus Die Frage, was aus dem Malteserschloss werden soll, beschäftigt Heitersheim weiter. Jetzt hat sich der Orden als aktueller Eigentümer in einer Stellungnahme zu Wort gemeldet.

Investoren wollen eine Privatschule etablieren, die Bürgerinitiative will das verhindern: In der lebhaften Diskussion um die zukünftige Nutzung des Heitersheimer Malteserschlosses hat sich der aktuelle Eigentümer, der Orden der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Vinzenz von Paul in Freiburg, zu Wort gemeldet und auf Fragen der Badischen Zeitung in einer Stellungnahme seine Sicht der Situation dargelegt.

Wie sieht der Orden der Vinzentinerinnen die aktuelle Debatte?
Mit Staunen verfolgt der Orden die Diskussionen um das Malteserschloss. Noch mehr erstaunt, dass der rechtmäßige Besitzer, nämlich der Orden, der die Anlage 1893 erworben hat, dabei so gut wie gar nicht vorkommt. Wenn dann noch formuliert wird, dass die Stadt Heitersheim die Regie im Schloss behalten muss, ist es wohl an der Zeit für einige Klarstellungen: In den vergangenen 126 Jahren lagen Regie, Verantwortung, Investitions- und Unterhaltskosten ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ