Staufen / Freiburg

Pfadfinder-Gruppenleiter wegen 330-fachen sexuellen Missbrauchs von vier Kindern vor Gericht

Peter Sliwka

Von Peter Sliwka

Mo, 20. Januar 2020 um 12:22 Uhr

Staufen

BZ-Plus Nach einem Freispruch 2007 war er bei den Pfadfindern weiter als Gruppenleiter beschäftigt worden. Jetzt steht er wegen sexuellen Missbrauchs in 330 Fällen vor Gericht.

In insgesamt 330 Fällen soll ein 42-Jähriger aus Staufen zwischen 2010 und 2018 vier Jungen im Alter zwischen sieben und vierzehn Jahren sexuell missbraucht haben. Die Vorwürfe, die vom sexuellen Missbrauch über den schweren sexuellen Missbrauch bis hin zu einer versuchten Vergewaltigung reichen, sind am Montag zum Prozessauftakt am Freiburger Landgericht von Staatsanwältin Novak verlesen worden.

Von Seiten ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ