Mehrere hundert Euro kassiert

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 10. Oktober 2019

Offenburg

Betrügerin an der Haustür.

OFFENBURG (BZ) Ein Bewohner der Offenburger Südoststadt ist am Dienstagnachmittag Opfer eines dreisten Betrugs. Wie die Polizei berichtet hat um 14.30 Uhr eine Frau an der Tür des Seniors geklingelt und gab diese vor, Mitarbeiterin des E-Werks zu sein. Etwa 20- bis 25-Jährige habe mehrere hundert Euro gefordert, sonst stelle man den Strom ab.

Nach der Geldübergabe suchte die als 170 Zentimeter groß beschriebene Frau mit langen blonden Haaren und schwarzer Kleidung das Weite. Die Frau soll gutes, akzentfreies Deutsch gesprochen haben. Personen, die Hinweise auf die Unbekannte geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 0781 21-2200 an die Ermittler zu wenden. Die Polizei rät zu Misstrauen bei Geldforderungen an der Haustür. Gerade ältere Menschen sollten erst nach Blick durch den Türspion oder aus dem Fenster entscheiden, ob sie öffnen, eine Türsprechanlage ist hier ebenfalls hilfreich. Unbekannten sollten die Wohnung nicht betreten. Es gibt keine Verpflichtung, jemanden unangemeldet in die Wohnung zu lassen. Wer allein ist, sollte Nachbarn hinzuziehen oder Besucher auf einen späteren Termin vertrösten, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist.