OB-Wahl 2018

Polizei wusste nichts von Polizeischutz für Kandidat Wermter

Joachim Röderer, update 16.45 Uhr

Von Joachim Röderer & update 16.45 Uhr

Fr, 02. März 2018 um 15:30 Uhr

Freiburg

Der Freiburger OB-Wahlkampf beginnt mit einigen Merkwürdigkeiten. Kandidat Wermter behauptet, dass er Polizeischutz hatte – und vor der Mensa wird ein gefälschtes Flugblatt von Martin Horn verteilt.

Der OB-Wahlkampf in Freiburg beginnt mit ein paar Merkwürdigkeiten. Kandidat Stephan Wermter fühlt sich in seinem Wahlkampf durch linksautonome Gruppen behindert. Er schrieb auf seiner Internetseite, er habe zeitweise sogar unter Polizeischutz gestanden. Das allerdings dementiert die Polizei. Und es gibt noch einen anderen Fall: Der Kandidat Martin Horn ist durch ein schlecht gefälschtes Flugblatt verunglimpft worden, das in der Mensa und im Stadtteil Stühlinger verteilt worden ist.

Polizei und Innenministerium wissen nichts vom Polizeischutz
Der parteilose Kandidat Stephan ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ