Glaube

Warum die Fastenzeit keine Diätzeit ist

Theresa Steudel

Von Theresa Steudel

Di, 13. Februar 2018 um 19:00 Uhr

Gesundheit & Ernährung

BZ-Plus Von der Fasnacht geht es in die Fastenzeit, die andauert bis Ostern. Peter Berg, Dekan in Bad Säckingen, erklärt, worauf es dabei ankommt und warum die Fastenzeit mehr sein sollte als eine Diätzeit.

BZ: Fasnacht ist vorbei, die Fastenzeit beginnt. Haben beide miteinander zu tun?
Berg: Die Fasnachtszeit ist eine Zeit, in der das Leben genossen wird. Der Mensch kann nicht immer brav und bieder sein, der muss auch mal ausrasten. Aber dann kommt der Bruch, wo man sich von all dem wieder lossagt. Eigentlich gab es aber noch eine andere Fastenzeit: den Advent. Früher hatte auch der 40 Tage und hat am 12. oder eben am 11. November begonnen.

BZ: Der Elfte Elfte läutet heute die Fasnachts- und Karnevalszeit ein.
Berg: Genau. Man hat die Martinsgänse geschlachtet und noch mal Speck angesammelt und dann 40 Tage verzichtet bis zu Weihnachten. In diesen Zeiten gab es eigentlich auch keine Festlichkeiten.
" Fasten ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ