Wohnen

Welche laufenden Kosten fallen bei einer Eigentumswohnung an?

Sabine Meuter

Von Sabine Meuter (dpa)

Sa, 15. September 2018 um 17:40 Uhr

Haus & Garten

Immobilienkäufer sollten nicht vergessen, dass auch in einer Eigentumswohnung Monat für Monat neben den Kreditkosten diverse andere Kosten regelmäßig anfallen.

Wer aus der Mietwohnung aus- und in eine Eigentumswohnung einzieht, spart zunächst einmal Geld – nämlich die monatliche Miete. Allerdings ist das Leben in einer Eigentumswohnung nicht umsonst. Neben den Kreditkosten fallen eine Reihe von Ausgaben an. Ein Überblick:

Betriebskosten
Wasser, Abwasser, Straßenreinigung, Müllabfuhr und Versicherungen – um diese Kosten kommen auch Eigentümer nicht herum. Denn bei Eigentumswohnungen fallen ebenfalls Betriebskosten an. Laut Betriebskostenverordnung gehören dazu alle Ausgaben, die dem Eigentümer durch das Grundstück oder die Nutzung des Gebäudes, der Anlage und der Einrichtungen entstehen.

"Meist sind die Energiekosten die größten Brocken", sagt Edeltraud Reitzer vom Verband Wohneigentum. Zudem zählen Gartenpflege, das Reinigen der Treppenhäuser und anderer Gemeinschaftseinrichtungen, Schornsteinfeger ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ