Erklär's mir

Wie gefährlich sind Einbrecher?

Manuel Fritsch

Von Manuel Fritsch

Fr, 01. November 2019 um 15:18 Uhr

Erklär's mir

Einbrecher kommen in die Wohnung von anderen Leuten und klauen ihnen wertvolle Sachen. Für viele Menschen ist das schlimm.

Am schlimmsten finden viele, dass jemand Fremdes in ihr Haus kommt und dass sie davon nichts wussten. Es gibt Menschen, die danach nicht mehr in ihrem Haus wohnen wollen, weil sie dann immer daran denken müssen, dass ein Einbrecher in ihrem Haus war.

Deswegen sind Einbrüche schlimm. Und deswegen müssen Einbrecher auch ins Gefängnis, wenn sie geschnappt werden. Dabei sind Einbrecher eigentlich nicht gefährlich. Denn sie kommen nur ins Haus, wenn niemand da ist. Und wenn jemand kommt, rennen sie meistens schnell weg. Sie wollen ja nicht erkannt werden. Deswegen muss niemand wirklich Angst vor Einbrechern haben.

Trotzdem will niemand Einbrecher in seinem Haus haben. Sie machen nicht zuletzt Fenster und Türen kaputt, wenn sie sie aufbrechen. Und sie klauen wertvolle Dinge. Damit Einbrecher gar nicht erst versuchen, in ein Haus zu kommen, kann man sich vorbereiten: Man kann sichere Fenster und Türen kaufen, immer abschließen und auch immer mal gucken, ob bei den Nachbarn alles in Ordnung ist.