OB-Wahl in Freiburg

Rathaus sieht keinen Grund für Wahlanfechtung

Simone Höhl

Von Simone Höhl

Di, 08. Mai 2018 um 09:52 Uhr

Freiburg

Beim zweiten OB-Wahlgang haben zehn Prozent der Bürger, die Briefwahl beantragt hatten, nicht gewählt. Aber wie viele Nichtwähler einzig auf das Konto der Postpanne gehen, ist der Stadtverwaltung zufolge unklar.

Klar ist aus Sicht der Rechtsexperten des Rathaus: Die Wahl wäre nicht anfechtbar.
2800 Stimmzettel kamen nicht zurück
Das Wahlamt verschickte ziemlich exakt 28 000 Briefwahl-Unterlagen. Die Wählerinnen und Wähler sandten 23 300 Stimmzettel zurück, zudem gingen 1883 von ihnen am Sonntag mit ihren Briefwahl-Unterlagen ins Wahllokal – macht unterm Strich rund 25 200, sagte Rathaussprecher Toni Klein am Montag auf BZ-Anfrage. "Zehn ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung