Betrugsversuch

Mann will in zwei Rheinfelder Apotheken ein gefälschtes Rezept einlösen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 25. November 2020 um 11:54 Uhr

Rheinfelden

Der 30 Jahre alte Tatverdächtige wollte zwei Apotheken in Rheinfelden mit einem gefälschten Rezept an verschreibungspflichtige Medikamente gelangen. Der Plan scheiterte, die Polizei rückte an.

Mit einem gefälschten Rezept ist ein Mann am Dienstag bei zwei Apotheken in Rheinfelden erschienen. Die Polizei war gegen 11.15 Uhr verständigt worden. Die Ermittlungen hätten ergeben, dass der 30 Jahre alte Tatverdächtige bei zwei Apotheken im Stadtgebiet mit diesem Rezept an verschreibungspflichtige Medikamente gelangen wollte, teilt die Polizei mit.

Bei beiden Apotheken fiel jedoch der Schwindel auf. Eine Rückfrage bei der auf dem Rezept aufgeführten Ärztin bestätigte zudem, dass es nicht von ihr ausgestellt war. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.