Account/Login

Start für "Leopoldshöfe"

Martin Wendel
  • Sa, 03. Februar 2018
    Riegel

BZ-Plus 14,5 Millionen Euro-Projekt: 37 Wohnungen, zehn Reihenhäuser und 5000 Quadratmeter Wohnfläche.

Symbolischer Spatenstich für das Wohnb... Geschäftsführer von Weisenburger Bau.  | Foto: Martin Wendel
Symbolischer Spatenstich für das Wohnbauprojekt „Leopoldshöfe“ in Riegel. Von links Bauleiter Frank Himbert, Bürgermeister Markus Jablonski, Geschäftsführer Dirk Ziser, Architekt Thomas Nagel, Volksbank-Vorstandsmitglied Volker Spietenborg und Matthias Ryzlewicz, Geschäftsführer von Weisenburger Bau. Foto: Martin Wendel

RIEGEL. 37 Wohnungen, zehn Reihenhäuser und zwei Gewerbeeinheiten, fast 5000 Quadratmeter Wohnfläche und eine Investitionssumme von rund 14,5 Millionen Euro – mit dem Projekt "Leopoldshöfe" startete am Freitag ein Wohnbauvorhaben von seltener Größe und städtebaulicher Bedeutung für Riegel. Damit findet ein Jahrzehnte langer Planungsprozess rund ums ehemalige ZG-Areal seinen Abschluss. Bauträger ist die Breisgauer Wohnbau, Teil der Ziser Immobiliengruppe von Geschäftsführer und Inhaber Dirk Ziser. Rund 70 Prozent der Wohnungen sind verkauft.

Die Nutzung des ZG-Areals war eine der großen offenen Fragen, als Markus Jablonski 2002 das Amt des Bürgermeisters in Riegel antrat. Zehn Jahre dauerte die Debatte damals schon. Und es brauchte noch weitere zwölf Jahre intensiver Arbeit, bis der Bebauungsplan für das Areal zwischen ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar