{$TEMPLATE_ADSERVER_BILLBOARD}

Klimawandel

Riesling aus Friesland – neue Lagen erobern die Weinszene

Hanna Gersmann

Von Hanna Gersmann

Do, 28. Dezember 2017 um 08:17 Uhr

Wirtschaft

BZ Plus Der Klimawandel verändert das Angebot: Seit gut einem Jahr ist Niedersachsen Weinland, gibt es dort offiziell zwölf Anbaugebiete für Wein.

Einen Namensvorschlag gibt es schon, auch wenn die erste Lese noch ein paar Jahre auf sich warten lässt. Er stammt vom damaligen Landwirtschaftsminister Niedersachsens, Christian Meyer von den Grünen, der inzwischen nicht mehr im Amt ist. Sollte auf den Flaschen eines Tages tatsächlich "Ostfriesen-Riesling" stehen, Meyer bliebe in Erinnerung. Aber selbst wenn nicht, es sollen im wahren Wortsinn "erlesene" Tropfen werden, die da in Niedersachsen reifen.

Angebaut wird in Niedersachsen auf knapp 7,6 Hektar Fläche. Viel ist das nicht. In Rheinland-Pfalz wächst Wein auf 64.000 Hektar. Die kommerziellen ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos – einschließlich BZ Plus
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ