Kleingedrucktes

Rückwirkende Änderung vernichtet viele Ansprüche auf Corona-Überbrückungshilfe

Barbara Schmidt

Von Barbara Schmidt

Mi, 13. Januar 2021 um 20:46 Uhr

Wirtschaft

BZ-Plus Zahlreiche Betriebe, Selbstständige und Freiberufler verlieren ihren Anspruch auf Überbrückungshilfe zum Teil oder komplett. Grund ist eine Änderung der Bedingungen – auch für bereits gestellte Anträge.

Die Bedingungen für die Corona-Überbrückungshilfe II haben sich geändert – mit der Folge, dass etliche Unternehmen und Selbstständige nun entweder gar keinen oder nur noch einen geringeren Anspruch auf die Hilfe haben. "Viele fallen jetzt durchs Raster", befürchtet Lars-Hendrik Menn, Vizepräsident der Steuerberaterkammer Südbaden. Die Änderung im Kleingedruckten mit großer Wirkung gilt auch für bereits gestellte Anträge.
Worum geht es?
Die Überbrückungshilfe gibt es seit Juni 2020. Sie folgte damals auf das ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung