Account/Login

Drei Fragen an

Ruth Gleissner-Bartholdi: "Männer sind doch häufig arge Sensibelchen"

Theresa Steudel
  • Mo, 28. Mai 2018, 17:19 Uhr
    Lahr

     

1979 kam Ruth Gleissner-Bartholdi zur BZ – als erste Frau. Am 30. Mai spricht sie in der Stadtmühle mit Volontärin Theresa Steudel über damals – und hat schon mal drei Fragen beantwortet.

Ruth Gleissner-Bartholdi im Kreis der ...en frühen 80er-Jahren entstanden sein.  | Foto: BZ
Ruth Gleissner-Bartholdi im Kreis der Kollegen aus der Politikredaktion mit dem damaligen Chefredakteur Ansgar Fürst (sitzend). Das Bild muss in den frühen 80er-Jahren entstanden sein. Foto: BZ
1/2

Zwei Frauen, zwei Journalistinnen, zwei Generationen: Am 30. Mai lädt die Badische Zeitung zur BZ-Hautnah-Veranstaltung in die Stadtmühle Lahr. Ruth Gleissner-Bartholdi, von 1979 bis 1997 Politik-Redakteurin der Badischen Zeitung, wird mit der 55 Jahre jüngeren Volontärin Theresa Steudel über ihre Zeit als Journalistin, den Redaktionsalltag und den Generationswechsel sprechen und aus ihren Büchern "Liebe Laura" und "Ein perfekter Abgang" lesen. Vorab hat die BZ ihr drei Fragen gestellt.

BZ: 1979 haben Sie als erste Frau in der Politik-Redaktion der Badischen Zeitung angefangen. Was haben Sie in ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar