Offenburg/Achern

Säugling stirbt bei Unfall auf A5, Eltern und Geschwister schwer verletzt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

So, 09. August 2020 um 17:30 Uhr

Offenburg

Tragisches Ende einer Familienreise: Auf der A5 nördlich von Achern ist der VW-Bus einer fünfköpfigen Familie gegen eine Brücke geprallt. Ein Säugling stirbt, Eltern und Geschwister werden schwer verletzt.

Ein elf Monate altes Kleinkind ist am Samstagabend beim Unfall einer fünfköpfigen Familie auf der A5 nördlich von Achern ums Leben gekommen. Seine Eltern und zwei Geschwister erlitten schwere Verletzungen.

Der 31-jährige Fahrer und Familienvater aus dem Großraum Koblenz war auf dem Nachhauseweg, als er mit seinem VW-Transporter aus bislang noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam. Das Fahrzeug der Familie überschlug sich mehrfach und prallte gegen ein Brückenbauwerk. Die Eltern sowie zwei ihrer Kinder wurden schwer verletzt von Ersthelfern aus dem Fahrzeug geborgen und mit zwei Rettungshubschraubern und Krankenwagen in verschiedene Kliniken gebracht. Für ein elf Monate altes Kleinkind kam jede Hilfe zu spät. Der Säugling verstarb noch an der Unfallstelle.

Die A5 wurde bis 1.30 Uhr voll gesperrt, der Verkehr in Richtung Norden bei Achern ausgeleitet. Sachschaden: rund 30 000 Euro .

Zeugenhinweise an die Polizei werden erbeten unter Tel. 0781/21-4200.