SAGEN SIE MAL ...: Mal Zeit mit Tick, Trick und Track verbringen

Claudia Füßler

Von Claudia Füßler

Fr, 18. Oktober 2013

Freiburg

BZ-FRAGEBOGEN, heute ausgefüllt von Ludwig Quaas (68), Künstler und ehemaliger Chefarzt im Diakoniekrankenhaus.

WIEHRE (cfr). Mit Eisensand und Eisenpigmenten arbeitet Ludwig Quaas gerade am liebsten. Die Werke des 68-jährigen Künstlers werden ab dem 23. Oktober im Freiburger Diakoniekrankenhaus zu sehen sein. Quaas ist in Düsseldorf aufgewachsen, hat Theologie und Medizin studiert und war von 1992 bis 2010 Chefarzt der Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe im Diakoniekrankenhaus. Er ist verheiratet, hat vier Kinder und lebt mit seiner Familie in der Wiehre.

Ist die Malerei ein Altershobby?
Überhaupt nicht, ich male schon seit Schüler- und Studentenzeiten, hatte auch damals schon kleine Ausstellungen. Der Malerei bin ich immer treu geblieben, auch wenn es berufsbedingt mal mehr und mal weniger intensiv war.

Sie arbeiten gern in Serien.
Ja, ich mag es, wenn ich mich einer Sache, die mich beschäftigt, von mehreren Seiten nähern kann. Das mache ich so lange, bis ich das Gefühl habe, das ist jetzt für mich thematisch ausgereizt.

Was ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ