SC Freiburg

SC-Stürmer Nils Petersen: "Es darf nicht an Einzelnen scheitern"

René Kübler

Von René Kübler

Sa, 09. Mai 2020 um 14:08 Uhr

SC Freiburg

BZ-Plus SC-Stürmer Nils Petersen reflektiert kritisch über die Verantwortung des Profifußballs in Zeiten der Corona-Krise. Er sagt: "Jeder muss wissen, worum es geht: um Solidarität."

Nils Petersen ist Nils Petersen geblieben – trotz Corona-Krise. So viel steht nach dem BZ-Interview fest. Der 31-jährige Stürmer des SC Freiburg äußert sich im Gespräch mit René Kübler sehr reflektiert zum Privileg des Profifußballs, die Saison fortsetzen zu dürfen. Petersen zeigt Verständnis für die Kritiker und setzt darauf, dass Spieler und Funktionäre der Verantwortung gerecht werden.

BZ: Herr Petersen, was macht das Klavierspiel?
Petersen: Es funktioniert besser, als es vermutlich funktionieren würde, wenn die Saison regulär weitergelaufen wäre. Durch die Corona-Krise kam ich zu Dingen, zu denen ich sonst nicht gekommen wäre. Zum Beispiel Klavierspielen.

BZ: Sie sind tatsächlich drangeblieben?
Petersen: Klar. Ich bin da schon ehrgeizig und diszipliniert. Meine Familie und meine Freundin sollen nicht sagen: Du spielst ja gar nicht mehr. Ich habe mir inzwischen ein E-Piano gekauft. Unser Fitnesstrainer Daniel Wolf hat auch so eins und wir überprüfen uns da immer wieder mal gegenseitig.
Nils Petersen
Der 31-Jährige aus Wernigerode spielt seit 2015 beim SC Freiburg. In der laufenden Saison erzielte der Stürmer bislang acht Tore. Insgesamt ist er mit 84 ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ