Schreinerinnung hofft auf Normalität

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 19. Oktober 2021

Kreis Lörrach

Versammlung wählt Vorstand: Dirk Mathias Werner neuer stellvertretender Obermeister.

(BZ). Die Schreinerinnung Lörrach hat bei ihrer Innungsversammlung ihren Vorstand gewählt: Obermeister bleibt Kreishandwerksmeister Martin Ranz (Weil am Rhein), sein neuer stellvertretender Obermeister ist Dirk Mathias Werner (Efringen-Kirchen). Beisitzer sind Hans-Rudi Lienin (bisher stellvertretender Obermeister), Hans Schweinlin, Paul-André Koenig, Stefan Ackermann, Kurt Dietsche, Thomas Schmid und Volker Bäuchle. Das Amt des Lehrlingswarts übernimmt Nico Ranz von Volker Bäuchle. Geehrt wurden Otfrid Eckert für sieben Jahre Geschäftsführung in der Innung, Volker Bäuchle, der zehn Jahre mit dem Amt des Lehrlingswarts betraut war, sowie Hans-Rudi Lienin, der sich zehn Jahre als stellvertretender Obermeister engagiert hat.

Die Aktivität der Innung sei durch Corona erschwert gewesen, stellte Martin Ranz rückblickend fest: "Es gab ein Auf und Ab, ein Vorbereiten und Absagen in allen Bereichen." 2022 hofft er auf ein "normales" Jahr.

Ende Dezember waren zwei Schreiner-Auszubildende im ersten Lehrjahr, 36 im zweiten und weitere 28 im dritten Lehrjahr. Vier Azubis legten die Wintergesellenprüfung 2020/2021 erfolgreich ab. Die Sommergesellenprüfung 2021 haben 15 der 20 Azubis bestanden.