SCHULLEBEN

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 09. August 2019

Lahr

MAX-PLANCK-GYMNASIUM

Spendengeld erlaufen

Der Spendenlauf des Max-Planck-Gymnasiums hat fast 8600 Euro eingebracht.
Spenden gehen an UNICEF, an den Verein Casa Verde, der ein Kinderheim in Peru unterstützt, und den Verein der Freunde der Schule. Der Schüler Lukas Rothmann (Klasse zwölf) hatte mit seinem Team aus der Schülermitverantwortung (SMV) und weiteren Helfern einen Lauf für die Klassen fünf bis elf sowie für interessierte Eltern und Lehrer im Stadion Klostermatte organisiert. Das sportliche Ziel war, innerhalb von 20 Minuten so viele Runden wie möglich zurückzulegen. Für jede Runde bekamen die Läufer einen Gummiring über das Handgelenk gestreift. Die "erlaufenen" Ringe wurden am Ende von den Helfern gegen eine schriftliche Bestätigung über die erreichte Rundenzahl eingetauscht. Mit dieser konnten die Schülerinnen und Schüler ihre Sponsoren (Eltern, Verwandte oder Freunde) um eine Spende bitten. Für jede zurückgelegte Runde erhielten sie von ihren Unterstützern einen vorher festgelegten Geldbetrag ausgezahlt.
CSG LAHR

Preis für Schulgarten

Der Schulgarten des Clara-Schumann-Gymnasiums ist ausgezeichnet worden. Die Schule hatte sich an der Initiative "Lernen für die Zukunft – Gärtnern macht Schule" beteiligt, die vom Kultusministerium und dem Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz getragen wird. 136 Schulen hatten teilgenommen. Der CSG-Schulgarten mit Hühnerstall und Teich, ein Erholungs- und multifunktionaler Lernort, ist mit einem Preis bedacht worden. Neben der Urkunde wurden im Sinne der Weiterentwicklung des Schulgartens, zu der die Fachjury Empfehlungen formuliert hat, 200 Euro und sechs Handschaufeln überreicht.

IBG LAHR

Blutspende an der Schule

Im Fach Sozial-Management am Integrierten Beruflichen Gymnasium Lahr (IBG) organisieren Schüler in Eigenregie soziale Projekte, die der Allgemeinheit zugutekommen. Lehrer David Albrecht hatte angeregt, einen Blutspendetermin auf die Beine zu stellen. In Vanessa Götte, die sich in ihrer Freizeit auch im Roten Kreuz engagiert, und Angelika Pecik, die als Referentin Spenderbindung für die Region zuständig ist, fanden sich die Ansprechpartnerinnen. Zusammen mit dem Blutspendeteam des DRK-Kreisverbands Lahr und mit Hilfe der zwölften Klasse des IBG wurde eine interne Spendenaktion an der Schule angeboten. 70 junge Spendewilliger kamen zusammen, darunter 60 Erstspender. Die Schüler unterstützten die Mitarbeiter des Blutspendedienstes beim Auf- und Abbau sowie bei der Betreuung der Spenderinnen und Spender. Auch die Typisierung zur Knochenmarkspende wurde angeboten.

DREI LAHRER SCHULEN

Unterstützung für Togo

Schülerinnen und Schüler der Maria-Furtwängler-Schule, der Brüder-Grimm-Schule und der Georg-Wimmer-Schule haben für einen guten Zweck die Laufschuhe geschnürt. Beim "Lauf für Afrika" ließen sie sich von Einzelpersonen sponsern, um mit viele Runden den Spendenerlös hochzutreiben. Ronja Balk aus der Maria-Furtwängler-Schule kam durch hohe Rundeneinsätze auf 200 Euro, Yasin Saral von der Georg-Wimmer-Schule sammelte im Vorfeld des Laufes in seinem privaten Umfeld 205 Euro. Auf dem Schulcampus der drei Schulen nahmen 309 Schülerinnen und Schüler teil. Gemeinsam liefen Schüler und Lehrer insgesamt 4213 Runden, das sind insgesamt 2106 Kilometer. Die besten Schüler jeder Schule erhielten einen kleinen Preis. Die Spendensumme von rund 4000 Euro wird im Herbst an die Partnerschule Mon Devoir im afrikanischen Togo überreicht, heißt es in der Pressemeldung.