Coronavirus

So steht es um das Coronavirus im Landkreis Lörrach

Savera Kang, Julia Jacob

Von Savera Kang & Julia Jacob

Mi, 26. Februar 2020 um 18:25 Uhr

Kreis Lörrach

Atemschutzmasken sind in Lörracher Apotheken bereits ausverkauft. Wie ist der Landkreis aufgestellt, wenn es zu Infektionen kommt? Und worauf müssen 25 000 Grenzgänger gefasst sein? Ein Überblick.

Wer in Lörrach eine Atemschutzmaske kaufen will, kommt zu spät. Diese bieten jedoch ohnehin nur bedingt und für wenige Stunden Schutz, regelmäßiges Händewaschen ist sinnvoller. Noch ist keine Corona-Infektion im Landkreis gemeldet. Doch wie wäre der Landkreis aufgestellt, käme es doch zu Infektionen? Und worauf müssten sich die rund 25 000 Grenzgänger im Kreis gefasst machen?

Wie ist die Situation im Landkreis?
"Derzeit gibt es im Landkreis Lörrach weder Erkrankungsfälle noch begründete Verdachtsfälle einer Coronavirusinfektion", schreibt Katharina von der Hardt, Leiterin des Fachbereichs Gesundheit im Landratsamt (LRA). Sie verweist für allgemeine Fragen zum Coronavirus an die telefonische Hotline des Landesgesundheitsamts im Regierungspräsidium Stuttgart.
Bei Fragen: Hotline des Landesgesundheitsamts im Regierungspräsidium Stuttgart: 0711/90 43 95 55.
...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ