Zahlen des Jobcenters

Spuren einer konjunkturellen Talfahrt sind im Kreis sichtbar

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 30. Januar 2020 um 15:57 Uhr

Kreis Lörrach

Innerhalb eines Jahres steigt die Zahl der Arbeitslosen im Kreis Lörrach um mehr als zehn Prozent. Einen solchen Anstieg gab es zuletzt 2010. Zugleich gibt es aber auch einen Fachkräfteengpass.

Im Bezirk der Arbeitsagentur Lörrach, der die Landkreise Lörrach und Waldshut umfasst, waren im Januar 8064 Menschen arbeitslos gemeldet. Das sind 652 mehr als im Dezember und 801 (plus 11 Prozent) mehr als im Vorjahresmonat. Die Arbeitslosenquote stieg um 0,3 Prozentpunkte auf 3,6 Prozent und liegt damit über der des Landes Baden-Württemberg (3,5 Prozent).

"Der Anstieg gegenüber dem Vormonat liegt zwar auf dem Niveau der Vorjahre und ist hauptsächlich saisonalen Gründen geschuldet. Allerdings ist der Anstieg um elf Prozent gegenüber dem Vorjahr außergewöhnlich hoch. Das hatten wir zuletzt im krisengebeutelten Jahr 2010", schreibt Andreas Finke, Leiter der Lörracher Arbeitsagentur, in einer Pressemitteilung vom Donnerstag. Er geht jedoch nicht davon aus, dass sich Zustände wie vor zehn Jahren wiederholen. Dennoch würden sich die enormen Rückgänge der Arbeitslosenzahlen, die die Region vor allem 2018 erlebte, nicht weiter fortsetzen.

Fachkräfteengpass verstärkt sich

Auch wenn Unternehmen aktuell etwas verhaltener Personal suchen, hätten sich Fachkräfteengpässe in einigen Berufen eher verstärkt. "Unsere Energie werden wir deshalb noch stärker in die Aus- und Weiterbildung investieren", hält Finke fest. Nach der Abkühlung am Arbeitsmarkt würden nämlich vor allem gut qualifizierte Arbeitskräfte gesucht.

Im Landkreis Lörrach liegt der Anteil der Arbeitslosen an den Erwerbspersonen bei 3,8 Prozent, im Kreis Waldshut bei 3,3 Prozent. Im Kreis Lörrach waren am Monatsende 4923 (plus 419 zum Vormonat) und im Kreis Waldshut 3141 (plus 233) Arbeitslose gemeldet. Im Vergleich zum Januar 2019 nahm die Arbeitslosigkeit im Kreis Lörrach um 487 gemeldete Personen zu, im Kreis Waldshut um 314.

463 neue Stellen gemeldet

Für 2062 Arbeitslose im Bereich des Sozialgesetzbuchs II ist im Kreis Lörrach das Jobcenter Lörrach zuständig; im Landkreis Waldshut wird dieser Personenkreis (1207) durch das Jobcenter Landkreis Waldshut betreut. 4795 Arbeitslose, die in der Regel Arbeitslosengeld I erhalten werden durch die Agentur für Arbeit betreut. Im Januar meldeten sich 2326 Personen arbeitslos. Gleichzeitig beendeten 1675 ihre Arbeitslosigkeit. Im Bezirk waren 2396 Stellenangebote registriert. 463 neue Stellen wurden gemeldet.