Fernunterricht

Stadt Freiburg bestellt 4800 Tablets und Laptops für Schüler

Simone Höhl

Von Simone Höhl

Fr, 11. September 2020 um 17:23 Uhr

Freiburg

Freiburg erhält rund 2,8 Millionen Euro fürs Homeschooling. Davon werden Geräte für Schüler angeschafft, die zu Hause keine haben. Die Digitalisierung der Schulen soll aber nicht beschleunigt werden.

Das Geld von Land und Bund ist zweckgebunden, um soziale Unterschiede beim digitalen Fernunterricht im Pandemiefall ausgleichen: Die Schulen sollen die Geräte an die verleihen, die sonst benachteiligt wären, erklärt Rathaussprecher Sebastian Wolfrum. Die Stadt wird rund 2000 Laptops und 2800 Tablets samt Zubehör beschaffen, teilt er auf BZ-Anfrage mit. "Mit der Auslieferung ist im Spätherbst zu rechnen." Das wäre zwischen Mitte Oktober bis Anfang Dezember.

Und was macht die Digitalisierung von Freiburgs Schulen generell? Zwei zufällige Antworten zur Frage: "Wir werden gerade digitalisiert", sagt Sandra Kieber, die Leiterin der Paul-Hindemith-Schule. "Bei uns hat sich in letzter Zeit nichts geändert, nur was wir mit Bordmitteln gestemmt haben", sagt Eberhard Fritz vom Walter-Eucken-Gymnasium.

Im Land gab es zuletzt Kritik von Lehrerverbänden und Opposition an fehlendem Digitalisierungsschub. "Die jahrzehntelangen Versäumnisse offenbaren sich sowohl vonseiten des Schulträgers als auch von Stuttgart", sagt Fritz.

Digitalisierung der Schulen wird nicht beschleunigt

Die Stadt hat 2019 ein großes Update ihrer 66 Schulen eingeleitet, das bis zu 60 Millionen Euro kosten soll. Breitband, Ausstattung und Support sollen bis 2029 überall stehen. Die Schulen mussten medienpädagogische Konzepte erstellen, an Homeschooling hatte dabei niemand gedacht.

Die Stadtverwaltung setzt ihr Konzept mit den bisher geplanten Schritten um, teilt Wolfrum mit: Die Paul-Hindemith-Schule ist eine von vier Pilotschulen, in der gerade der Auf- und Ausbau samt Infrastruktur, Steuerung und Endgeräten läuft. Zudem bindet die Stadt ihre Schulen weiter ans Breitband an.

Die Arbeiten zur Digitalisierung könnten nicht kurzfristig beschleunigt werden: "Sie sind mit umfassenden und komplexen Planungs- und Umsetzungsprozessen verbunden." Ein Beispiel dafür sind Bauprojekte.