Finanzen

Stadt Freiburg erwägt wegen Corona-Krise eine Haushaltssperre

Karl-Heinz Fesenmeier

Von Karl-Heinz Fesenmeier

Mi, 08. April 2020 um 17:30 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Finanzbürgermeister Stefan Breiter rechnet mit immensen Einbrüchen bei den Einnahmen und hält eine Haushaltssperre für wahrscheinlich. Entscheiden muss der Gemeinderat.

Die Stadt Freiburg erwägt angesichts der Corona-Krise eine Haushaltssperre. "Ich halte das für wahrscheinlich", sagt Finanzbürgermeister Stefan Breiter. Entscheiden muss dies jedoch der Gemeinderat. Breiter rechnet mit "immensen Einbrüchen" bei den Einnahmen der Stadt. "Sie werden im zweistelligen Millionenbereich liegen." Allein bei der Gewerbesteuer erwartet der Finanzchef ein Minus von 20 Millionen Euro. Das entspräche einem Einnahmeausfall von etwa ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ