Last Stop: Faszination Doppeldecker

Susanne Müller

Von Susanne Müller

Sa, 21. Juni 2008

Staufen

Der Staufener Ralf Obergfell widmet den aus dem Londoner Stadtbild verschwundenen Routemasters einen Bildband.

STAUFEN. London ist ein kreativer Schmelztopf. Ralf Obergfell aus Staufen ist fasziniert von der britischen Metropole. Als er 1991 an die Themse zog, wollte er lediglich ein, zwei Jahre bleiben. Heute, 18 Jahre später, lebt er immer noch dort und hat mittlerweile Karriere als Fotokünstler gemacht.

Obergfells Lieblingsmotiv: Der Doppeldecker. Der ist bekanntermaßen mittlerweile Geschichte. Geschichte, die Obergfell für die Zukunft dokumentiert hat, mit einem Buch mit dem Titel "Last Stop" und mit einer noch bis zum 27. Juli dauernden Ausstellung im London Transport Museum.

Ralf Obergfell, Jahrgang 1971, ist in Staufen aufgewachsen. Schon sein Vater interessierte sich für Fotografie und hat seinen Sohn damit angesteckt, indem er dem damals 15-jährigen Ralf seine Kamera vermachte. "Ein Glücksmoment", erinnert sich der London-Fan. Den für das Stadtbild so typischen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ