Account/Login

Bilanz

Graffiti: Mehr als 200 Millionen Euro Schaden

  • dpa

  • Di, 13. April 2010, 11:08 Uhr
    Südwest

     

Bei der Polizei im Land sind im vergangenen Jahr knapp 8000 Graffiti als Sachbeschädigung angezeigt worden. Bundesweit entstehen jährlich Schäden in Höhe von 200 bis 500 Millionen Euro. Vor allem für Städte sind Sprayer ein Problem.

Graffiti in Freiburg: Sprühkunst in einer Unterführung der Schwarzwaldstraße.  | Foto: Ingo Schneider
Graffiti in Freiburg: Sprühkunst in einer Unterführung der Schwarzwaldstraße. Foto: Ingo Schneider
Die Beurteilung der Spraybilder schwankt zwischen Kunstwerk und Schmiererei. Als Kunstform haben sie eine lange Geschichte, Botschaften in Form von Bildern sind die älteste Kommunikationsform der Menschen. Auch Hans und Sophie Scholl benutzten Farbe und Pinsel, um mit Wandsprüchen ihren Protest gegen das Nazi-Regime auszudrücken.
Heute werden Graffiti vor allem gesprüht. Je auffälliger das Bild, desto größer der Ruhm eines Sprayers in der Szene. Die Sprayer erkennen sich und ihre Arbeiten an den ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar