Kultusministerium

Inklusion darf doch kosten

Petra Kistler

Von Petra Kistler

Sa, 29. Januar 2011 um 00:00 Uhr

Südwest

Der gemeinsame Unterricht behinderter und nichtbehinderter Kinder kann nicht ohne zusätzliche personelle und finanzielle Ressourcen umgesetzt werden, sagt das Kultusministerium – und ändert damit seine Position.

FREIBURG. Zu dieser Einschätzung kam Kultusministerin Marion Schick (CDU) bei einer Fachkonferenz am Freitag in Freiburg. Bislang galt im Kultusministerium die Parole, die Umstellung müsse kostenneutral erfolgen.

Dies beziehe sich nur auf die dreijährige Probephase, erklärte die Kultusministerin den verblüfften Schulpraktikern im Regierungspräsidium. Flächendeckend sei die Inklusion aber nicht ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikeln.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos
  • Exklusive BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ