Müssen Jäger Füchse jagen – und wenn ja, wann?

Martina Philipp

Von Martina Philipp

Mi, 22. Februar 2012

Südwest

Tierschützer fordern eine bundesweite Schonzeit für Füchse / Die Landesregierung will das Thema beim Überarbeiten des Landesjagdgesetzes breit diskutieren.

FREIBURG. Eine bundesweite Initiative von 70 Organisationen aus dem Natur- und Tierschutz kritisiert die Fuchsjagd und fordert zumindest eine neunmonatige Schonzeit für das Tier. Der Rotfuchs sei eine der wenigen einheimischen Wildtierarten, die in den meisten Bundesländern ganzjährig bejagt werden – dabei sei dies unnötig. In Baden-Württemberg, wo im Jagdjahr 2010/11 knapp 73000 Füchse erlegt wurden, ist – wie im Koalitionsvertrag der grün-roten Landesregierung festgehalten – geplant, das Landesjagdgesetz zu überarbeiten. Dabei wird auch die Fuchsjagd eine Rolle spielen.

Die Regierungsfraktionen, so das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) auf Anfrage, wollen das Thema angehen und als Gesetzgeber einen breiten Diskussions- und ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ