Religion

Sammler eröffnet Voodoo-Museum in Straßburg

Bärbel Nückles

Von Bärbel Nückles

Di, 07. Januar 2014 um 11:03 Uhr

Südwest

Ein Sammler eröffnet in einem Straßburger Wasserturm ein Voodoo-Museum. Darin soll der Besucher etwas über die Religionen Westafrikas erfahren. Im Mittelpunkt stehen die geheimnisvollen Riten.

Voodoo ist keine leichte Kost und gehört in europäischen Museen nicht gerade zum Standardrepertoire. Wer mehr über die geheimnisvollen Riten wissen möchte, kommt jetzt in Straßburg auf seine Kosten: Das neue Musée Vodou ist den traditionellen Religionen Westafrikas gewidmet. Gegründet und finanziert hat es der Sammler Marc Arbogast.

Im Erwerbsleben stand Arbogast an der Spitze der inzwischen geschlossenen Brauerei Fischer-Adelshoffen. Jetzt führt er eine schmale Steintreppe über fünf Etagen hinauf, bis unter das gläserne Dach des Museums. Arbogast, modischer Parka, weißes Haar und Brille, 1942 im damals – wie er betont – deutschen Straßburg geboren, bittet in sein Privatmuseum. Das neue Musée Vodou ist in einem Wasserturm untergebracht, wuchtig ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ