Holzbau Amann stellt Badeparadies in Titisee auf die Beine

Liane Schilling

Von Liane Schilling

Fr, 16. Juli 2010

Titisee-Neustadt

Bernhard Tritschler aus Titisee trägt bei Holzbau Amann die Verantwortung für den 1,3 Millionen Auftrag an der Erlebniswelt des Badeparadieses.

TITISEE-NEUSTADT. "Wenn’s schwierig wird fangt’ is a z’gfalle", sagt Bernhard Tritschler, Geschäftsführer von Holzbau Amann aus Weilheim-Bannholz, die Motivation der Truppe. Die Firma Amann ist beim Badeparadies in Titisee für Holzkonstruktion, Statik, Fundamente und Dacheindeckung von Erlebnisbad und Foyer verantwortlich. Den gesamten Auftrag mit einem Volumen von 1,3 Millionen Euro hat Bernhard Tritschler kalkuliert.

Verschiedene Bereiche wurden an Partner vergeben. So hat das Büro Eschenlohr aus Breitnau die Statik erstellt, die Fundamente fertigte die Firma Hermann aus Furtwangen.

Für Holzbau Amann, seit mehr als 70 Jahren Hersteller verschiedenster Holzbauten weltweit, hat der Auftrag in Titisee keine außergewöhnliche Größenordnung. Sie erstellte bereits 27 Mehrzweck,- 51 Sport- und 56 Industriehallen, Schulbauten, Behindertenzentren, Kurhäuser, Brücken, Freizeit- und Gemeindezentren, sowie 27 Sportbauten von Eis- über Schwimmhallen bis ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ