Schwarzwald

"Tourismus im Schwarzwald darf nicht stehen bleiben"

Annemarie Rösch

Von Annemarie Rösch

Do, 11. Juli 2019 um 09:22 Uhr

Südwest

Die Besucherzahlen im Schwarzwald steigen stetig. Branchen-Kenner glauben, dass die Bewegung für mehr Klimaschutz diesen Trend noch verstärken wird.

Schwarzwald: Das sind tiefblaue Seen, umsäumt von Tannenwäldern, mit Schindeln verkleidete Häuser, Blumenwiesen, auf denen gelber Enzian und blaue Lupinen blühen. Das sind aber auch mit grauen Eternitplatten gedämmte Häuser in Löffingen und anderen Orten, Gaststätten, vor denen Wanderer unter grellbunten Brauerei-Sonnenschirmen sitzen, Feierhütten aus Aluminium, die für Redbull werben, Hotelklötze auf den Anhöhen. Neben der prachtvollen Natur wirken die menschlichen Zeugnisse – besondere die neueren – manchmal etwas schäbig. Die Touristen scheint das nicht zu stören: Kamen laut Schwarzwald Tourismus GmbH 2008 etwa 6,5 Millionen Touristen in den ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ