Uferschwalbe und Biber

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 21. Juni 2022

Kreis Lörrach

BUND und Truz laden ein.

(BZ). Am Donnerstag, 23. Juni, findet in Zusammenarbeit mit dem Trinationalen Umweltzentrum (Truz) zwischen 17 und 18.30 Uhr die nächste Veranstaltung im Rahmen des BUND-Erlebnisprogramms "Was(s)erleben" statt. Der Titel ist: "Den Uferschwalben und dem Biber auf der Spur". Als "Griene" wurden im früheren alemannischen Sprachgebrauch "sandige, kiesige, nur mit geringem Buschwerk bewachsene Inseln" bezeichnet. Das Truz lädt ein, diese Relikte der ursprünglichen Rheinauelandschaft zu entdecken und ihren hohen Stellenwert für die Natur zu erfahren. Bei einer leichten Wanderung wird im Rahmen des Interreg-Projekts "Naturerlebnis grenzenlos" die Uferschwalbenwand erkundet. In der Trockenaue begibt man sich auf Spurensuche nach dem Biber. Eine Anmeldung ist erforderlich an [email protected].

Die Veranstaltungen sind mit dem Nahverkehr erreichbar, meist kostenlos und finden bei jedem Wetter statt, außer bei Gewitter. Ein Faltblatt kann beim BUND Hochrhein, Hebelstraße 23a, in Rheinfelden und unter [email protected] bestellt werden. Außerdem ist im Internet unter http://www.bund-hochrhein.de unter Erlebnisprogramme und "Was(s)erleben" das Programm hinterlegt. Es läuft in Zusammenarbeit mit dem Truz, Pro Natura Basel und Aargau, dem Gewässerschutzverband Nordwestschweiz und der Petite Camargue Alsacienne, auf deutscher Seite bringen sich mit dem Klimenz-Erlebbare Umweltbildung e. V. und dem Fischereiverband weitere Vereine ein.