Account/Login

Großbrand in Neustadt (4)

Umliegende Gemeinden halfen nach dem Neustadter Großbrand mit Lebensmitteln und Geld

  • Mo, 01. Mai 2017, 12:37 Uhr
    Titisee-Neustadt

     

BZ-Plus Als sich am 6. April vor 200 Jahren das größte Brandunglück in der Geschichte von Neustadt ereignete, viele Gebäude niederbrannten und 360 Menschen obdachlos wurden, halfen die umliegenden Gemeinden aus.

Nach dem Großbrand drohte in Neustadt ...fen mit Brot- und Getreidespenden aus.  | Foto: Tanja Bury
Nach dem Großbrand drohte in Neustadt eine Hungersnot, die umliegenden Gemeinden helfen mit Brot- und Getreidespenden aus. Foto: Tanja Bury
Obwohl Neustadt schon seit mehr als einem Jahrzehnt nicht mehr unter Fürstenbergischer Herrschaft stand, sondern zum neuen Großherzogtum Baden gehörte, war es die alte Herrschaft, die schon drei Tage nach dem Großfeuer erste Hilfslieferungen von Löffingen, aus dem dortigen "Fruchtkasten" nach Neustadt schickte: 66 Malter Getreide, das Malter zu 150 Litern, die sofort an die obdachlos gewordenen Familien zu ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar