Unfallflucht: Sachschaden beträgt 35 000 Euro

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 23. Mai 2020

Offenburg

(BZ). Die Polizei ist derzeit mit einer Unfallflucht mit erheblichem Sachschaden im Bereich der Anschlussstelle Achern befasst. Der Schaden beträgt etwa 35 000 Euro. Der Fahrer eines mutmaßlich dunklen Autos wechselte am Donnerstagmittag auf der Nordfahrbahn von der rechten auf die mittlere Fahrspur, so dass eine von hinten heranfahrende Pkw-Fahrerein zu einem Ausweichmanöver gezwungen war. Die 31 Jahre alte Autofahrerin berührte in der Folge die Betonschutzwand, lenkte anschließend dagegen und geriet ins Schlingern. Die Frau schlitterte mit ihrem Achtsitzer über alle drei Fahrstreifen, bis sie von der Fahrbahn abkam. Die Fahrt endete an einem Lärmschutzwall. Die Fahrzeuginsassen kamen mit dem Schrecken davon. Die Ermittler sind nun auf der Suche nach dem Unfallverursacher und bitten Zeugen, sich unter Tel. 07223 80847-0 zu melden. Der rechte Fahrstreifen musste für Reinigungsarbeiten gesperrt werden. Die Maßnahmen wurden von Feuerwehr und THW unterstützt.