Account/Login

Medizinische Gründe

Ungewollt ungeimpft: Wenn 2G zur Hürde wird

Maximilian Sepp
  • Do, 13. Januar 2022, 18:07 Uhr
    Freiburg

BZ-Abo Eine Freiburger Rentnerin ist von 2G ausgenommen, denn die Corona-Impfung könnte für sie lebensgefährlich sein. Ein Einzelfall. Ausgeschlossen sein will sie aber nicht – doch die Hürden sind hoch.

Mit Attest und Schnelltest darf Beate Jäger (Name geändert) eintreten.  | Foto: Thomas Kunz
Mit Attest und Schnelltest darf Beate Jäger (Name geändert) eintreten. Foto: Thomas Kunz
Scannen, checken, Nächster bitte. Das 2G-Prozedere ist für Geimpfte und Genesene zur Dauerschleife im Alltag geworden – auch in der Freiburger Innenstadt. Für Menschen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden dürfen, beginnt hier ein nervenzehrender Kampf für ihre Rechte. Der Grund dafür ist einfach: Sie werden übersehen. Von der Politik, aber auch von der Öffentlichkeit.
Beate Jäger (Name geändert) ringt nach Luft. "Unter dieser Maske kann ich kaum atmen", sagt die 66-jährige Rentnerin. Sie hat zwar erst wenige Schritte gemacht, aber ihr Herzmuskel macht ihr schon jetzt zu schaffen. Zum Glück ist es nicht mehr weit zu dem Café, in dem sie heute frühstücken möchte. Sie hat Gutscheine aus der Zeitung ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

BZ-Abo -Artikel - exklusiv im Abo

Mit BZ-Digital Basis direkt weiterlesen:

3 Monate 3 € / Monat
danach 15,50 € / Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Abonnent/in der gedruckten Badischen Zeitung? Hier kostenlosen Digital-Zugang freischalten.