Hochverschuldet

Venezuela hat fast kein Geld mehr

Christian Mihatsch

Von Christian Mihatsch

Mo, 30. Oktober 2017

Wirtschaft

Das hochverschuldete Land ist mit Zinszahlungen im Verzug / Am Donnerstag wird ein Kredit über 1,1 Milliarden Dollar fällig / Die Qualität des exportierten Öls sinkt.

CHIANG MAI. Trotz einer Wirtschaftskrise und politischen Unruhen hat Venezuela seine Kredite bislang immer bedient, wenn auch auf Kosten der Venezolaner. Doch nun müssen die Gläubiger zittern, denn am Donnerstag wird eine Anleihe über 1,121 Milliarden Dollar fällig.
Obwohl Venezuela die größten Ölreserven der Welt hat, befindet sich die Wirtschaft im freien Fall. Die Inflationsrate der Landeswährung Bolivar lag vergangenen Montag bei 3286 Prozent – Tendenz steigend. Damit ist die Teuerungsrate in den vergangenen zwei ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung