Zeitung in der Schule

Verständnis schafft Respekt

Hamidreza Ghaderi und Hrisia Lascar, Schüler der Klasse 4a, Schneeburgschule

Von Hamidreza Ghaderi und Hrisia Lascar, Schüler der Klasse 4a, Schneeburgschule (Freiburg)

Di, 23. November 2021 um 14:04 Uhr

Zisch-Texte

Verschiedene Wurzeln, vielfältige Glaubensrichtungen: Auf der Suche nach den Gemeinsamkeiten unserer Religionen

Andere Religionen kennenzulernen ist wichtig, damit wir respektvoll mit unseren Mitmenschen umgehen und Verständnis für sie haben. Die Zisch-Reporter Hamidreza Ghaderi und Hrisia Lascar der Klasse 4a der Schneeburgschule in Freiburg lernen das im Religionsunterricht. Ihre Erlebnisse haben sie aufgeschrieben.

Ein Besuch in der Synagoge
Die Kinder aus unserer Klasse haben ganz verschiedene Wurzeln. Es gibt Familien aus Afghanistan, aus Italien, aus Kroatien, aus Rumänien und aus Syrien. Genauso vielfältig sind unsere Religionen. Wir haben eine tolle Religionslehrerin, die mit uns erforscht, wo die gemeinsamen Wurzeln unserer Religionen liegen und was sie auch unterscheidet.

Zuerst sind wir in die Synagoge in Freiburg gegangen. Mosche Hayoun hat uns alles gezeigt. Wir durften in den Thoraraum sehen und ganz viele Fragen stellen. Es war sehr interessant. Am Schluss haben wir noch das Lied "Hevenu Shalom Alechem" (übersetzt: Friede sei mit dir) gesungen. Wir konnten gar nicht wieder aufhören und sind dann singend über den Münstermarkt gegangen. Das war lustig. Natürlich waren wir auch auf dem Platz der alten Synagoge und haben erfahren, dass die alte Synagoge von den Nazis abgebrannt und viele Juden getötet wurden, weil sie Juden waren. Die Nazis mochten ihre Religion und ihre Herkunft nicht.
Von Hrisia Lascar

Muslime beten Richtung Mekka
Nun lernen wir den Islam kennen. Unsere Lehrerin Ulrike Spranger bringt immer große Kisten mit Material mit. Darin sind Gebetsteppiche, der Koran, Figuren, Tücher und viel Bastelmaterial. Sogar eine kleine Minikaaba gab es (Anmerkung der Redaktion: Gebäude im Innenhof der Moschee in Mekka). Das ist der Ort in Mekka in Saudi-Arabien, zu dem alle Muslime einmal in ihrem Leben pilgern sollten. In der letzten Woche war meine Mutter mit meiner neugeborenen Schwester Niaish zu Gast bei uns in der Schule. Wir durften ihr Fragen stellen. Sunniten und Schiiten sind die zwei Hauptzweige des Islam. Meine Mutter hat erzählt, dass wir schiitische Moslems sind. Schiiten beten dreimal am Tag. Jeder hat einen eigenen Gebetsteppich. Meine Mutter hat in Afghanistan als kleines Mädchen von ihrer Großmutter gelernt, den Koran zu lesen. Dort ruft der Muezzin über Lautsprecher zum Gebet auf und alle treffen sich dann in der Moschee zum Gebet. Unsere Lehrerin Ulrike Spranger möchte nun schon bald mit uns einen Ausflug in die Moschee machen, damit wir mehr über den Islam lernen. Dort war ich noch nicht und ich bin sehr gespannt darauf.
Von Hamidreza Ghaderi