Straßennamen in Freiburg

Platz in Freiburg-Herdern soll nach KZ-Opfer benannt werden

Julia Littmann

Von Julia Littmann

Mo, 02. März 2020 um 11:13 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Der Freiburger Gemeinderat wird am Dienstag über die Umbenennung von zwei Straßen und einem Platz diskutieren. Die jüdischen Gemeinden loben die Namensvorschläge der Verwaltung.

Über drei von einer Expertenkommission angeratene Umbenennungen (die Badische Zeitung berichtete) wird der Gemeinderat in seiner Sitzung am morgigen Dienstag beraten: Hindenburgstraße, Martin-Heidegger-Weg und Ludwig-Aschoffplatz sollen mit neuen Namen bedacht werden. Aus dem Rahmen der vieldiskutierten Straßenumbenennungen fällt der Ludwig-Aschoffplatz heraus: Erstens hat dieser Straßenraum nur einen Anlieger – nämlich das Friedrich-Gymnasium. Und zweitens hatte die Kommission die Stadt ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ