Verbraucherschutz

Volksbank Lahr gibt Unterlassungserklärung ab: Der Kunde sollte haften

Manfred Dürbeck

Von Manfred Dürbeck

Sa, 07. Juli 2012 um 14:37 Uhr

Lahr

Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg hat die Beratungspraxis des Volksbank kritisiert. Der Vorwurf: Missbrauch eines Protokolls zur Haftungsfreizeichnung. Das Bankinstitut hat nun erklärt, den Fehler erkannt zu haben.

Die Volksbank Lahr hat gegenüber der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg eine Unterlassungserklärung abgegeben. Die Protokolle sind nach Rechtsauffassung der Verbraucherzentrale kein geeignetes Instrument zur Vermeidung von provisionsgeleiteter Falschberatung. Das Bankinstitut bestätigt in einer Stellungnahme den Vorfall. "Wir bedauern dass eine derart missverständliche Formulierung im Zusammenhang mit der Empfangsbestätigung verwendet wurde. Der Fehler wurde ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung