Account/Login

Vom Wandel zur Industriestadt

  • Do, 08. Juni 2017
    Emmendingen

     

Stadthistoriker Hans-Jörg Jenne erzählt von der Entstehung der Emmendinger Stadtgesellschaft im 19. Jahrhundert.

Gut besucht: Hans-Jörg Jennes Vortrag ...er die Emmendinger Stadtgesellschaft.   | Foto: Dieter Erggelet
Gut besucht: Hans-Jörg Jennes Vortrag im Rathaus über die Emmendinger Stadtgesellschaft. Foto: Dieter Erggelet

EMMENDINGEN. Lust auf mehr, war das einhellige Fazit des Vortrags von Stadthistoriker Hans-Jörg Jenne im Rathaussaal. Bevor seine Ausführungen zur Entstehung einer Stadtgesellschaft in Emmendingen im 19. Jahrhundert beginnen konnten, war für die Veranstalter allerdings Stühle schleppen angesagt, so groß war der Besucherandrang. Etwa 150 Gäste, überwiegend in reiferen Jahren, erlebten einen mehr als spannenden Abend, bei dem Jenne viele gesellschaftliche Facetten der Emmendinger Stadtgeschichte beleuchtete und auch kritisch analysierte.

Mit einem lyrischen Gedicht von Joseph von Eichendorff erinnerte Jenne daran, dass dieser Vortrag im Rahmen der Musikreihe Romantik stattfand. Aber rasch wurde deutlich: Die gute, alte, beschauliche Zeit gab es in Emmendingen wohl kaum. Der Wandel von der Ackerbürger- zur Industriestadt bot viel sozialen Konfliktstoff. Zwischenzeitlich ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar