Ratssuppe

Von den Rebläusen gab’s für von Kirchbach ein Jubiläumsgeschenk mit Widerhaken

Jelka Louisa Beule

Von Jelka Louisa Beule

Mo, 10. Februar 2020 um 18:13 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Vor dem Umzug gibt’s in St.Georgen traditionell die Ratssuppe: Die Rebläuse beschenkten Bürgermeister Ulrich von Kirchbach reich – und er ging doch ärmer, als er kam.

Die geplante Einbahnstraßenregelung beim Weinfest in St. Georgen und die lang ersehnte Straßenbahnverlängerung: Das waren die beiden kommunalpolitischen Themen, die die Reblauszunft bei ihrer Ratssuppe am Sonntagmorgen am meisten auf die Schippe genommen hat. Erster Bürgermeister Ulrich von Kirchbach verließ die Veranstaltung um einige hundert Euro ärmer. Auch ansonsten hatten die Narren St. Georgen am Wochenende voll im Griff: vom Zunftabend am Samstag über den großen Umzug am Sonntag samt Ausklang im Narrendorf.
Fotos: Umzug in Freiburg-St.Georgen 2020
Universallösungen gibt es bei den Rebläusen immer mal wieder – in diesem Jahr präsentieren ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ