Fall Maria L.

Vor Gericht schildert eine Zeugin, wie sie sich in der Tatnacht von Hussein K. belästigt fühlte

Frank Zimmermann

Von Frank Zimmermann

Di, 17. Oktober 2017 um 20:30 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Unmittelbar vor dem Mord an Maria L. ist eine 39 Jahre alte Frau in der Straßenbahn auf Hussein K. getroffen. Sie fühlte sich von ihm durch sein Verhalten belästigt. Nun hat die Zeugin vor dem Landgericht Freiburg ausgesagt.

Die BZ hatte am 7. Januar 2017 auf Bitten der Polizei das Bild einer Frau mit langen, dunklen Haaren in der Straßenbahn veröffentlich mit der Bitte, dass diese sich mit der Sonderkommission "Dreisam" in Verbindung setze. Sie sei eine wichtige Zeugin im Mordfall Maria L. Zu einer solchen Maßnahme zur Suche eines Zeugen, für die sich die Polizei damals mit richterlichem Beschluss entschied, greifen Ermittler eher selten (Der siebte Prozesstag im Verlauf).

Richterin Kathrin Schenk spricht am Dienstag zu Beginn der Vernehmung jener Frau von einer "aufsehenerregenden Fahndungsmaßnahme". Die 39 Jahre alte Zeugin ist mit einer spanischsprachigen Dolmetscherin erschienen. "In jener Nacht war in der Straßenbahn eine Person, die mich bedrängte, mich störte, vor allem dadurch, wie sie mich ansah."



Es sei ein sehr intensiver – obszöner – ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ