Waldreichtum bescherte der Säge gute Auslastung

Monika Rombach

Von Monika Rombach

Fr, 03. Dezember 2010

Kirchzarten

Nach dem Bau der Alten Säge am Zartener Mühlebach musste das Holz nicht mehr in andere Herrschaftsgebiete gefahren werden.

KIRCHZARTEN. Lange Zeit stand ein Fragezeichen hinter dem Erhalt der Alten Säge am Zartener Mühlenbach. Am Wochenende beginnt ein neues Kapitel ihrer Geschichte. Drei Einheimische trafen sich im Vorfeld der heutigen Eröffnungsfeier zu einem Gespräch: Franz Asal, Albert Pfändler und Klaus Baltins. 27 Jahre arbeite Pfändlers Vater auf der Säge, sein Sohn Albert knapp vier; Klaus Baltins erlernte dort 1981 das Handwerk, 1995 sägte er den letzten Stamm.

Auf der Suche nach Informationen zur St. Johanneskapelle Zarten stieß Franz Asal zufällig im Stadtarchiv Freiburg auf die "erste urkundliche Erwähnung zur Errichtung der Säge am Mühlenbach vom 22. ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ