Sportklassiker in Südbaden

Warum Boris Becker schon vor seinem Wimbledon-Sieg in Basel spielte

Uwe Rogowski

Von Uwe Rogowski

Mo, 29. Juni 2020 um 14:30 Uhr

Tennis

BZ-Plus Ehe er der berühmteste Siebzehnjährige aller Zeiten wurde, spielte Boris Becker bereits in Basel. Weil Ion Tiriac und der Turnierdirektor tricksten. Acht Jahre später gewann Becker das Tennisturnier.

Nahezu der gesamte Ligabetrieb im Amateursport ruht. Wäre dies nicht der Fall, stünde hier ein Spielbericht. Bis der Ball wieder rollt, wollen wir deshalb regelmäßig einen Blick zurückwerfen, auf glorreiche und weniger glorreiche Zeiten. Heute: 4. Oktober 1992, Boris Becker gewinnt die Swiss Indoors in Basel.
74 Jahre ist Roger Brennwald seit heute alt und man könnte Bücher mit ihm füllen. Brennwald ist eine wandelnde Tennis-Enzyklopädie, faszinierend, was dieser Mann für einen Fundus an Anekdoten aktivieren kann. Brennwald ist der Präsident der Basler Swiss Indoors, dem drittgrößten Tennis-Hallenturnier der Welt. Der Schweizer ist ein umfassend informierter Kenner der Szene, mit den besten Kontakten. In seinem Mobiltelefon steht bei F: "Federer, Roger". Außer John Newcombe "hatten wir jede Nummer eins der Welt. Das können sie nachprüfen", sagt er. Fast alle Engagements hat er persönlich ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ