Account/Login

Erklär’s mir

Warum kommen in vielen Spielen Tiere vor?

  • Di, 26. März 2024, 00:00 Uhr
    Erklär's mir

Bei vielen Gesellschaftsspielen sind vorne auf der Packung Tiere zu sehen. Und auch im Inneren sind dann zum Beispiel Figuren so geformt, dass sie wie Hasen, Mäuse, Affen oder sonstige Tiere aussehen.

Die Mädchen spielen das Spiel Dschunge...el. Auch darin kommen viele Tiere vor.  | Foto: Tanja Liebmann-Decombe
Die Mädchen spielen das Spiel Dschungel Gedrängel. Auch darin kommen viele Tiere vor. Foto: Tanja Liebmann-Decombe
Doch woran liegt das, und warum werden oft auch auf Karten oder auf dem Spielplan Zeichnungen von Tieren in lustigen Posen gezeigt?
Nun, das liegt daran, dass die meisten Menschen Tiere mögen – insbesondere dann, wenn sie niedlich aussehen. Wenn du ein Haustier hast, kennst du das gute Gefühl, wenn du nach der Schule nach Hause kommst und etwa deine Katze freudig miaut oder dein Hund um dich herumwirbelt. Forscher haben herausgefunden, dass Menschen ruhiger, gelassener und glücklicher werden, wenn sie mit Tieren zusammen sind oder diese streicheln. Der Grund ist, dass dabei Stoffe im Körper ausgeschüttet werden, die man Endorphine nennt und die die Stimmung heben.
Spieleverlage und -autoren machen sich das zu Nutze: Spiele mit Tieren locken Menschen mehr an als Spiele, bei denen es etwa nur um Zahlen, Symbole oder Buchstaben geht.

Ressort: Erklär's mir

  • Artikel im Layout der gedruckten BZ vom Di, 26. März 2024: PDF-Version herunterladen

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.