Hygiene

Warum man seinen Arzt fragen sollte, ob er sich die Hände gewaschen hat

Katharina Meyer

Von Katharina Meyer

Do, 10. Oktober 2019 um 18:59 Uhr

Gesundheit & Ernährung

Freiburg ist ein Hotspot der Infektionsprävention: Hier sitzt das Deutsche Beratungszentrum für Hygiene. Dessen Leiter erklärt, wie man Infektionen vermeidet und Keime eindämmt.

Ernst Tabori leitet das Deutsche Beratungszentrum für Hygiene in Freiburg, dass in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen feiert. Derzeit richtet es außerdem den den Hygiene- und Infektiologiekongress in Freiburg aus.

BZ: Den Hygienekongress hat am Mittwoch ein Vortrag zur Händehygiene eröffnet. Sind Ärzte Handwaschmuffel?

Tabori: Ärzte sind von Haus aus aufrichtig daran interessiert, Infektionen zu vermeiden. Die Frage ist, welche Bedeutung man dem beimisst und wie weit man das im Arbeitsalltag umsetzt. Auf jeden Fall gilt: Händewaschen ist eine der wichtigsten Einzelmaßnahmen, um Infektionswege zu unterbrechen. Unsere zehn Finger sind deshalb die zehn besten Argumente für Krankenhaushygiene.
Rückblick: Uniklinik-Mitarbeiter klagen über Hygienemängel – Klinikleitung sieht keinen Grund zur Panik
BZ: Neue Ansätze wie das "Patient Empowerment" schlagen vor, dass man den Arzt fragt, ob er die Hände gewaschen hat. Ist das realistisch?

Tabori: "Patient Empowerment" will den Patienten darin bestärken, sich in das Behandlungskonzept einzubringen. Er soll aus einer passiven Rolle in ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ